Yes, we plan! Architektinnen Symposium im DAM

Yes, we plan ! Architektinnen-Symposium

02. – 04. Feb 2018 im Deutschen Architekturmuseum
Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt am Main, www.dam-online.de

Eintritt frei

Architektinnen gibt es viele, aber warum sind sie in der Öffentlichkeit nicht sichtbar?

Anlässlich der Ausstellung FRAU ARCHITEKT im Deutschen Architekturmuseum (DAM) laden deutsche Netzwerke von Architektinnen, Innenarchitektinnen, Landschaftsarchitektinnen und Stadtplanerinnen sieben europäische Kolleginnen ein gemeinsam mit dem Publikum über Publicity-Strategien und die unterschiedlichen kulturellen und politischen Rahmenbedingungen zu diskutieren. Außer Deutschland sind die Schweiz, Österreich, Schweden, Dänemark, Frankreich und Spanien vertreten.

PROGRAMM

Freitag 02.02.2018
18:00    gemeinsamer Ausstellungsbesuch FRAU ARCHITEKT

Samstag 03.02.2018, TEIL 1
14:00    Begrüßung

  • Christina Budde, Kuratorin Architekturvermittlung, Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt
  • Gabriele Fink, Gabriele Fink.Architektur und Vorstand von n-ails e.V.

14:10    Vorstellung der deutschen Netzwerke von Architektinnen, Innenarchitektinnen, Landschaftsarchitektinnen und Stadtplanerinnen

  • Elke Duda, Architektin und Mitglied von n-ails e.V., Berlin

14:20    Status quo – Impulsvortrag „Zahlen und Fakten aus sieben europäischen Ländern“

  • Sarah Rivière, Architektin, Berlin

14:30    Impulsvortrag „Best Practice-Beispiel Schweden“

  • Alexandra Hagen, White Arkitekter, Malmö, Schweden

14:45    Podiumsdiskussion „Status quo“

  • Anne Dorthe Vestergaard, VEGA landskab, Aarhus, Dänemark
  • Béatrice Auxent, President d’Architectuelles Hauts-de-France, France.
  • Olivia E. Schimek-Hickisch, Schimek ZT gmbh, Linz, Österreich
  • Veronika Selig, erny & schneider AG, Basel, Schweiz
  • Alexandra Hagen, White Arkitekter, Malmö, Schweden
  • Eva Álvarez, gomez+alvarez arquitectes, València, Spanien
  • Elke Duda, Architektin und Mitglied von n-ails e.V., Berlin

Moderation

  • Sarah Rivière, Architektin, Berlin
  • Elke Duda, Architektin und Mitglied von n-ails e.V., Berlin

Samstag 03.02.2018, TEIL 2
16:00    Impulsvortrag „Internationaler Preis für Architektinnen ARVHA”

  • Catherine Guyot, ARVHA, Paris, Frankreich

16:15    Podiumsdiskussion „7 Architektinnen, 7 Länder, 7 Publicity-Strategien“

  • Anne Dorthe Vestergaard, VEGA landskab, Aarhus, Dänemark
  • Dominique Marrec, Architecte D.E.S.A., Paris, Frankreich
  • Olivia E. Schimek-Hickisch, Schimek ZT gmbh, Linz, Österreich
  • Veronika Selig, erny & schneider AG, Basel, Schweiz
  • Alexandra Hagen, White Arkitekter, Malmö, Schweden
  • Eva Álvarez, gomez+alvarez arquitectes, València, Spanien
  • Nina Nedelykov, Nedelykov Moreira Architekten, Berlin, Deutschland

Moderation

  • Hille Bekic, S3A Architektur GbR, Berlin
  • Nina Nedelykov, Nedelykov Moreira Architekten, Berlin

18:00 Get-together mit Fingerfood

Sonntag 04.02.2018
10:00-14:00 Exkursion

Projekte von Architektinnen in Frankfurt

  • Der Henninger Turm, Claudia Meixner, Meixner Schlüter Wendt Architekten
  • Institut für neue Medien, Sigrun Musa, Index Architekten

Start- und Endpunkt ist am Deutschen Architekturmuseum DAM. 

Yes, we plan_Einladung DAM!

Konzept und Organisation:

n-ails e.V., Berlin: Hille Bekic, Katrin Böhringer, Shivani Chakraborty, Elke Duda, Gabriele Fink, Anna Schuster, Sarah Rivière
www.n-ails.de / mail: kontakt@n-ails.de

Das Symposium ist eine Kooperation zwischen dem Deutschen Architekturmuseum DAM und den deutschen Architektinnen-Netzwerken: n-ails e.V., PIA Netzwerk e.V., architektinnen initiative Nordrhein-Westfalen, Arbeitskreis Architektinnen in der Architektenkammer Baden-Württemberg, BauFrauen e.V., Die Frauen Liste der Bayrischen Architektenkammer, Architektinnen-Stammtisch in der Architektenkammer Brandenburg.

Weiterer Unterstützung von: Ruethnick Architekten Ingenieure PartG mbB, Larissa Kirchmeier, Caroline Armand, Mary Pepchinsky, Petra Diesing – NEUSTADTARCHITEKTEN, plateau Landschaftsarchitekten, Louisa Hutton – Sauerbruch Hutton Architekten